Sie planen eine Reise nach Apulien und überlegen nun, ob sie im Sommer reisen sollten, doch lieber im Herbst oder vielleicht auch mal über Weihnachten die süditalienische Provinz bereisen, oder ob Sie im Frühjahr laue Abende genießen wollen?

Neben den Fragen zum aktuellen Wetter und Fragen wie lange und ab wann man denn noch und schon im Meer schwimmen kann, geht es auch darum mit wievielen anderen man gerne Urlaub macht. Die einen wollen nicht allein im Club tanzen, die anderen wären gerne schwimmen in der einsamen Bucht.

Cala Dell’Acquaviva: türkisblaues Wasser, ein Badevergnügen von Spätfrühling bis Herbst. Eine Sommeraufnahme, herrliches Badeklima.

Übrigens die momentanen Temperaturen für verschiedenste Städte in Apulien – sehen Sie rechts oben auf unserer Website eingeblendet, das gibt Ihnen schon einen Hinweis wie warm es momentan wo ist.

Hier sind sie: die besten Reisezeiten für Apulien mit den Vorteilen der jeweiligen Saison

Wir sind alle selbst zu jeder Jahreszeit bereits in Apulien geblieben und die Wahl zur besten Jahreszeit gewinnt für uns niemand, weil es immer toll ist in Apulien. Warum?

Die einzelnen Gründe die für jede Jahreszeit sprechen, finden Sie in den folgenden Beiträgen:
Apulien im Frühling: von 21. März, April, Mai bis 20. Juni
Apulien im Sommer: von 21. Juni, Juli, August bis 22. September
Apulien im Herbst: von 23. September, Oktober, November bis 20. Dezember
Apulien im Winter: von 21. Dezember, Januar, Februar bis 20. März

Monopoli: eine tolle Stadt für Städtereise oder Rundreisen, bei jedem Wetter. Aufnahme vom Herbst.

Hauptsaison: August

Die Hauptsaison in Apulien ist im Sommer. Gleich wissen sie auch warum: die meisten Gäste, die nach Apulien kommen sind Italiener und Italienerinnen. Genau: an Ferragosto ist Apulien am allerbesten besucht – also am 15. August und rundherum. Das heißt an beliebten Stränden und beliebten Sehenswürdigkeiten wird es schon mal recht trubelig und gesellig. Aber Apulien ist wunderbar groß, sie werden auch am 15. August einen Platz am Meer finden an dem es ruhig und angenehm ist. Immerhin 800km Küstenlinie mit großen Sandstränden, kleinen Buchten und auch viel Felsen, an denen es, wo immer es geht auch Wege zum Meer hinunter gibt.

Das heißt wiederum auch rund um Ferragosto ist Nebensaison. Juli und bis Mitte September ist die süditalienische Provinz meist auch noch gut gebucht, das heißt alle touristischen Attraktionen haben geöffnet oder großzügige Öffnungszeiten und alle Hotels und Unterkünfte sind verfügbar. Tatsächlich gibt es Betriebe, die nur wenige Monate im Jahr aufsperren und deshalb im Januar nicht verfügbar sind.

Ein herrlicher Frühlingstag, ideal für Stand-Up Paddling. Bei der Urlaubsplanung in Apulien sind die Strände von Spätfrühling bis Frühsommer meist nur wenig besucht.

Städtereisen – immer außer vielleicht im August

Apulien ist eine zurecht beliebte Destination für Städtereisen. Viele zieht es nach Bari für einen Wochenendtrip, oder auch nach Lecce, manche versuchen in ein paar Tagen ein wenig mehr von Apulien zu entdecken und dann geht es auch nach Ostuni, Gallipoli oder Alberobello. Im August ist es dank der vielen Italiener, die in Apulien Urlaub machen, gut besucht, zudem ist es im August wunderbar warm, mitunter klettert das Thermometer über 40 Grad. Städte mit den vielen Steinen speichern die Wärme wunderbar. Deshalb unsere Empfehlung: wenn es möglich ist weichen Sie für entspanntes Städtereisen auf September bis Juni aus.

Narzissen: in Apulien typische Winterblumen wie hier im Dezember im Valle D’Itria.

Wetter in Apulien

Das Klima in Apulien ist mediterran, Mittelmerklima das steht für milde Winter und heiße Sommer.

Der angenehme Winter hat zwischen 12 und 15 Grad und ist die Regenzeit in Apulien, bei 300 Sonnentagen können Sie sich vorstellen, dass auch auf den Winter viele sonnige Tage fallen. Januar und Dezember kommen abwechselnd auf 8 oder 9 Niederschlagstage im Monat. Der viele Regen bedeutet eine wunderbar herrlich grüne Landschaft und jede Menge Blumen, egal ob im Dezember oder Februar.

Im Laufe des Aprils steigen die Temperaturen auf 20 Grad im Durchschnitt. Von sommerlich, warmen Temperaturen und Baden sprechen die meisten von Mai bis September. Im Juli und August sind kontinuierlich über 30 Grad nicht unüblich, nachts fällt die Temperatur nicht unter 20 Grad. Ab Ende November, manchmal erst mit Anfang Dezember fallen Temperaturen unter 20 Grad.

Einsame Strßae auf dem Weg zum Gargano: die Felder sind abgeerntet, das Wetter ist warm, ab und an Regen im Herbst.

Urlaubsplanung Apulien

Auf dieser Apulienreisewebsite finden Sie jede Menge Informationen um ihren Apulienurlaub zu planen.

Für die Apulien-Rundreise haben wir unterschiedliche Routen und Empfehlungen gesammelt, z.B. in den folgenden Artikel
Apulienrundreise zu den Top-Sehenswürdigkeiten
Rundreise zu den wichtigsten Wirkstätten vom Stauferkaiser Friedrich II
Individuelle zweiwöchige Apulienreise mit Kind

und wie Sie mit einer Übernachtung in Schlössern in Apulien die beliebtesten Sehenswürdigkeiten besuchen können und viele andere Tipps und Empfehlungen zu Unterkünften in Apulien.

Wenn Sie sich ihre ganze individuelle Apulienreise mit eigenen Reisezielen zusammenstellen wollen, da stöbern Sie am Besten gemütlich durch unsere Übersichten von schönsten Apulien-Sehenswürdigkeiten und tollsten Ausflugszielen in Apulien.