Heilquellen in Apulien, ja die gibt es: im bezaubernden adriatischen Küstenstädtchen Santa Cesarea Terme. Santa Cesarea Terme gehört zur Provinz Lecce ist somit im Salento und liegt an der Adria. Das kleine Dorf zählt knapp 3.000 Einwohner.

Die Sehenswürdigkeiten von Santa Cesarea Terme sind vor allem Gebäude im Privatbesitz.

Villa Sticchi

Besonders auffällig ist die bunte Villa Sticchi die das südliche Ende des Stadbildes rahmt. Auch wenn schon in die Jahre gekommen ist, ist die rote Kuppel, die bunten Wände, Verzierungen, Arabesken, von weitem zu sehen. Erbaut wurde die Villa Sticchi zwischen 1894 und 1900. Sie gilt als wichtigstes Beispiel der Architektur im maurischen Stil, die im Salento im 19. Jahrhundert recht populär war in den Badeorten.

Palazzo Tamborino

Das Haus mit dem großen Namen ist am nördlichen Ende des Stadtkerns von Santa Cesare Terme und das Gegengewicht zur formenreichen Villa Sticchi. Die schmalen doppel-bögigen Fenster fallen auf, aber palastartig und majestätisch wirken Seitenansichten und Hinteransicht kaum, v.a. im Vergleich zur verspielten nach allen Seiten stark-verzierten Villa Sticchi. Die schöne Ansicht gönnt der Palazzo Tamborino der Meersicht, wo er mit Bögen, Balustrade, Terrasse, achteckigem Turm glänzt und nicht als massiver Block fünf Stockwerke emporragt. Der Tamborino-Palast ist auch bekannt als Palazzo Miramare, wurde es Anfang des 20. Jahrhunderts von Senator Vincenzo Tamborino erbauen lassen.

Villa Raffaela

Villa Raffaella: Mit einem Blick auf die Adria empfängt Sie diese historische Villa im Zentrum von Santa Cesarea Terme nur 2 Gehminuten von den Thermalbädern entfernt. Hier wohnen Sie umgeben von einem großen Garten mit Bänken... [mehr lesen]

Hinter der Villa Sticchi, direkt am südlichen Stadtparkplatz, befindet sich eine weitere Villa, die bereits über 100 Jahre ist. Die Villa Raffaela wurde im späten neunzehnten Jahrhundert als Sommerresidenz erbaut, ihr Stil wird als eklektisch beschrieben. Seit einigen Jahren wird die Villa als Hotel betrieben, mit Blick aufs Meer und ideal im Zentrum gelegen.

Die Kirche im Ort ist die Chiesa Madre del Sacro Cuore. Durchwegs schlicht, mit typischer Rosette, wie man es bei apulischen Kirchen gerne findet auch typisch salentinisch die Heiligenfigur aus Pappmaché (cartapesta) von Santa Cesaria Vergine.

Nobler Kurort an der Adria

Die Heilquellen von Santa Cesare Terme liefern Salzwasser mit Schwefel-Brom-Jod-Gehalt, die mit einer Temperatur von 30 ° in den Höhlen Gattulla, Solfurea, Fetida und Solfatara zu Tage treten. Bereits in der Antike wusste man von den heilkräftigen Quellen, eine Stadt entwickelte sich erst spät. Die Entwicklung der Kurstadt geschah erst mit dem Bau einer Straße im 19. Jahrhundert. Erst 1913 gab es die eigene gemeinde Santa Cesarea, ab 1928 Santa Cesare Terme.

Stadtfest ist am 11. und 12. September, Feierlichkeiten fangen schon ein paar Tage vorher an, am 11. Wird eine Marienstatue im Boot einmal der Küste von Santa Cesarea Terme entlang begleitet mit Musik. Am 12. gibt es abends eine Messe und der Hauptstraße entlang Marktstände, Versorgungsstände und Musik. Natürlich alles geschmückt von den schönen weißen Holzbögen und den kleinen bunten Glühbirnchen.

Grand Hotel Mediterraneo: Das Grand Hotel Mediterraneo bietet Ihnen von der Terrasse und einigen Zimmern aus einen herrlichen Blick auf die Küste von Salento. Die Thermen in Santa Cesarea Terme sind nur 30 m entfernt. Das Parken und das WLAN in der Lobby sind kostenfrei... [mehr lesen]

Hotel Aurora e del Benessere: Nur 200 m von der Küste von Apulien und den Thermalbädern der Terme di Santa Cesarea entfernt begrüßt Sie das 4-Sterne-Hotel Aurora del Benessere & Spa mit einem saisonalen Außenpool. WLAN nutzen Sie in allen Bereichen kostenfrei... [mehr lesen]

Villa Cesarea Dimora di Charme: Die Villa Cesarea Dimora di Charme liegt in Santa Cesarea Terme und bietet Unterkünfte mit Zugang zu einem Garten. Ein kontinentales Frühstück wird jeden Morgen im Bed & Breakfast serviert. Die Unterkunft verfügt über einen Whirlpool... [mehr lesen]

Die Küstentürme in der Umgebung von Santa Cesarea Terme sind vier: Torre Santa Cesarea, Torre Miggiano, Torre Specchia di Guardia, Torre Minervino. Sie entstanden als Wehrtürme im 16. Jahrhundert entlang der Küste, um auch von Turm zu Turm kommunizieren zu können.

Versteckter Traumstrand: Baia di Porto Miggiano a Santa Cesarea Terme

Nicht unweit vom Torre Miggiano ist die berühmteste Bucht von Santa Cesarea Terme die Baia di Porto Miggiano. Offiziell ist der Zugang gesperrt, was nicht wenige daran hindert über die Absperrung zu klettern. Sicherer führt der Weg vom Torre Miggiano, ans Meer, ohne Sandstrand und dann mit Schwimmhilfe oder mit SUP, Schlauchboot oder Kajak in die Bucht. In der Bucht findet sich auch die Grotta delle Ancore.

Interno 69: Das Interno 69 in Santa Cesarea Terme bietet klimatisierte Unterkünfte mit einer Terrasse. Das Apartment mit Meerblick liegt 47 km von Lecce entfernt. Die Unterkunft verfügt über ein Wohnzimmer mit einem Flachbild-TV... [mehr lesen]

Oasi D'Oriente: Das Oasi D'Oriente empfängt Sie an der sonnigen Ostküste Italiens in der Region Apulien. Freuen Sie sich auf eine Oase der Ruhe und verschiedene Unterkunftskategorien... [mehr lesen]

Casa Vacanza Santa Cesarea: Das Casa Vacanza Santa Cesarea liegt in Santa Cesarea Terme in der Region Apulien und bietet einen Garten. In diesem Ferienhaus haben Sie Zugang zu einer voll ausgestatteten Küche... [mehr lesen]

Parken kann man zum einen im Stadtgebiet aber auch südlich und nördlich des Stadtkerns.