In einem richtigen Schloss übernachten, einer Burg, die schon mehrere Jahrhunderte alt ist, was für eine besondere Unterkunft im Apulienurlaub: das machte Ihre Apulienreise zu einem märchenhaften Urlaub.

Wir haben hier Schlosshotels von Apulien für Sie aufgelistet.

Die hier vorgestellten Hotels und Unterkünfte in Burgen und Schlössern sind vom Norden Apuliens bis in den Süden, vom Westen in den Bergen bis nahe am Meer. Eine wunderbare Vielfalt in alten Gemäuern mit moderner Ausstattung. Also kein Übernachten wie im Mittelalter in den Schlössern von Apulien, sondern bester Komfort, herrliche Aussicht, majestätische Einrichtung und natürlich morgens köstliches Frühstück und sogar Whirlpool und teils auch Pool.

 

Im Norden Apuliens, in den Bergen:

Residenza Ducale, im Schloss von Bovino

9.4

Residenza Ducale: Die Residenza Ducale bietet Ihnen die einmalige Gelegenheit, in einer normannischen Burg mit einem historischen Turm zu wohnen. Jedes der individuell dekorierten Zimmer verwöhnt Sie mit einem einzigartigen Blick auf diese schöne apulische Stadt... [mehr lesen]

Bovino gehört zu den „I borghi più belli d’Italia“, den schönsten Dörfern Italiens, eine Organisation, die besonders idyllisch gestaltete Dörfer, die auch viel in den Erhalt und die Attraktivität des Dorfkerns investieren, versammelt. Wir haben Specchia als eines der „I borghi più belli d’Italia“ aus Apulien bereits vorgestellt.

Bovino liegt auf 647m Höhe und ist eine halbe Stunde von Foggia entfernt. Das Schloss von Bovino, mehr die Burg von Bovino mit ihren festen Mauern, liegt an der höchsten Stelle des Dorfes, über die Schlossstraße kann man hinunter spazieren. Bovino befindet sich in den daunischen Bergen, Monti della Daunia, dahinter erhebt sich der Apennin. Im Westen ist die Grenze zu Kampanien nur einige Kilometer entfernt, ideal um auch ml über die Provinzgrenzen zu schauen und noch höher hinauf den Apennin zu erkunden.
In der römischen Antike trug das Dorf Bovino den Namen Vibinum. Hannibal hatte 217 v.Chr, sein Lager hier während des zweiten punischen Krieges, kurz vor der Schlacht von Cannae. Es gibt aus dieser Zeit auch noch Bauten zu entdecken wie ein Aquädukt, Zisternen, Türme und Mauern.

Das Schloss von Bovino lag auf einem wichtigen Handelsweg zwischen Kampanien und der apulischen Küste. Es wurde 1045 von Drogone, einem Normannen gebaut, der die vorherige Befestigung zuvor zerstörte, und von Friedrich dem II erweitert. In eine prächtige Residenz wurde es von Giovanni de Guevara verwandelt, der den Titel Herzog von Bovino von König Philipp von Spanien erhalten hat. Die Familie de Guevara hat in den folgenden Jahrhunderten die Burg erweitert und verschönert bis ins 18. Jahrhundert, so kamen ein Glockenturm hinzu und ein Hängegarten. Berühmte Persönlichkeiten ihrer Zeit besuchten das Schloss wie Torquato Tasso, Pabst Benedikt XII und Kaiserin Maria Theresia.

Ursprünglich war hier eine römische Befestigungsanlage. Im Schloss kann man die Kapelle bewundern mit bunten Fliesen und einer Vielzahl von Reliquien wie einem Fragment der Dornenkrone Christi.

Übernachten im Schloss: es gibt drei Zimmer in der Burg von Bovino, also rechtzeitig reservieren! Zwei sind Doppelzimmer bzw. Zweibettzimmer, eines ist ein Dreibettzimmer. Alle mit Fernseher, WLan und Klimaanlage. Es wird ein Frühstück angeboten und das Auto kann man direkt im Burghof parken, nette Restaurants sind gut zu Fuß zu erreichen.

 

Schlosshotels im Salento

Castello Conti Filo

9.2

Castello Conti Filo: Das Castello Conti Filo ist eine Burg aus dem 16. Jahrhundert in Torre Santa Susanna und bietet Ihnen einen großen Whirlpool sowie kostenfreies WLAN. Sie wohnen hier 10 km von Oria entfernt... [mehr lesen]

Östlich von Oria und Manduria befindet sich der Ort Tore Santa Susanna. Woher der Ort seinen Namen hat – auch hier hat Hannibal eine indirekt Wirkstätte. Die Römer erbauten nach dem zweiten punischen Krieg zwei Befestigungsanlagen. Die Legende erzählt, dass einer dieser Türme von einem römischen Soldaten den Namen Santa Susanna, Heilige Susanne bekam. Torre Santa Susanna gehört zum Hochsalento und zur Provinz von Brindisi.

Das Castello baronale wurde im 16. Jahrhundert gebaut und gehört den Grafen von Filo. Das Schloss hat einen rechteckigen Grundriss mit Ecktürmen. Das Portal zieren Steinquader. im Innenraum befindet sich ein Kreuzgang und die eigene Schlosskapelle, es gibt auch ein Museum und eine Bibliothek. Das Castello Conti Filo ist im Herzen des Ortes, man kann abends durch Torre Santa Susanna schlendern.

Urlaub im Schloss: Verschiedene Doppelzimmer in unterschiedlichen Größen erwarten sie, ein wunderbares Frühstück am nächsten Tag, natürlich WLan, aber auch Bademäntel oder auch ein Whirlpool. Im Schloss befindet sich ein Restaurant, Bar und Gelateria im Gebäude. Wenn das nicht einen herrlichen Apulienurlaub verspricht. Auch hier gibt es Parkplätze mitten im Schlosshof.

 

Castello Castriota Scanderberg, Galatina

9.2

Castello Castriota Scanderbeg: Das Castello Castriota Scanderbeg begrüßt Sie in einem Gebäude aus dem 16. Jahrhundert in der Altstadt von Galatina, 450 m von der Basilika Santa Caterina d'Alessandria entfernt. Es bietet eine Sonnenterrasse und Zimmer mit Holzböden... [mehr lesen]

Galatina liegt zwischen Nardó, Maglie und Gallipoli im Herzen des Salento, 20km von Lecce, von allen wichtigen Sehenswürdigkeiten nur einen Katzensprung entfernt. Galatina wird unter all den tollen Städten und Sehenswürdigkeiten manchmal ein wenig übersehen, zu unrecht. Die Altstadt ist pittoresk mit so engen und verwinkelten Gassen, dass man meint, da passe kein Auto durch (natürlich können die Galatiner auch da mit dem Auto durchfahrern). Es gibt schöne weite, begrünte Plätze und wenn man ein wenig genauer hinsieht, sind da nicht nur richtig alte Häuser, sondern da und dort auch ein wenig fin de siécle von der letzten Jahrhundertwende, Jugendstil, Art Deco, auch in manchen Kaffeehäusern. Galatina ist wirklich eine schmucke, charmante Stadt.

Das Schloss von Galatina ist ein herzogliches Schloss aus dem 16. Jahrhundert, das bis zum 17. Jahrhundert Teil der alten Mauer war. Es wurde ab dem 18. Jahrhundert mehrmals umgebaut und äußerlich sind nur mehr wenig Elemente, die an ein prunkvolles Schloss erinnern.

Als B&B ist das Castello Castriota Scanderberg mitten in der Altstadt gelegen, leicht zu finden, da am Hauptplatz und gleich neben der größten Basilika, tolle Ausblicke inklusive.

Der Aufenthalt im Schloss: zu buchen sind Doppelzimmer, Zweibettzimmer, Dreibettzimmer und Vierbettzimmer. Es gibt klassischen Hotelservice mit allen Annehmlichkeiten. Eine große Dachterrasse, über die man den Kirchplatz überblickt kann und die auch zum Frühstücken genutzt werden kann.

 

Schlosshotel mit Pool und ganz nah am Meer

Castello di Casamassella

9.3

Castello di Casamassella: Das B&B Castello di Casamassella erwartet Sie mit einem saisonalen Außenpool und Meerblick in Casamassella, 35 km von Lecce entfernt. In einigen Zimmern lädt ein Sitzbereich zum Entspannen ein. Einige Zimmer bieten Garten- oder Stadtblick... [mehr lesen]

Casamassella liegt zwischen Otranto und der hübschen Badebucht von Porto Badisco. Zum Meer sind es keine 5 Kilometer. Das Dorf zählt unter 1.000 Einwohner. Casamassella wurde in der Antike bereits besiedelt und ist nur wenige Kilometer von der Grotta dei Cervi bei Porto Badisco entfernt. Die Grotta dei Cervi ist ein verzweigtes System an Höhlen, das vor über 4 Jahrtausenden von Menschen bewohnt war. Aus der Bronzezeit sind Megalithmonument im Umkreis zu sehen. Unter der Herrschaft von Karl von Ajnou entstand im 13. Jahrhundert das Schloss als Burg mit Wassergraben und Zugbrücke. Das Schloss von Casamassella liegt mitten in Casamassella und während die Front des Schlosses zur Stadtseite zeigt, erstreckt sich dahinter ein großer Park, der einen Pool und steinernen Whirlpool beherbergt.

Der Urlaub im Schlosshotel: Casamassella ist wohl das bezauberndste Schloss in unserer Reihe an apulischen Schlosshotels. Die sechs Suiten haben unterschiedliche Größen und sind für 2, 3 oder 4 Personen geeignet. WLan gibt es im öffentlichen Bereich des Hotels, zum Fernsehen gibt es einen eigenen Fernsehraum, abends kann man das warme apulische Wetter im Park oder auf einer der vielen Terrassen genießen.

Von Schloss zu Schloss bei der Apulienrundreise

Die Lage der Schlösser ist ideal geeignet um sie zu einer Apulienrundreise zu kombinieren, sogar wenn man mit Flugzeug ankommt und einen Mietwagen benutzt:

In unserem Artikel über Apulierundreise Tipps haben wir folgende Städte als die Apulienklassiker für eine Rundreise vorgestellt:

Ihre mögliche Apulien-Schloss-Rundreise:

Bari – Mindestens zwei Nächte Übernachtung im Schloss Bovino – nächster Tag Ausflug zum Castel del Monte – auf der Reise zum nächsten Hotel Tagesausflug Matera – mindestens zwei Übernachtungen im Castello Conti Filo – nächster Tag Besuch von Ostuni und dem Itria-Tal – Tag darauf Besuch von Grottaglie – Übernachtung Castello Castriota Scanderberg – Besuch von Lecce – Übernachtung Castello di Casamassella – Besuch von Otranto – auf der Rückreise zum Flughafen Bari Besuch von Polignano a Mare.

Da die meisten Schlösser im Salento sind, können Sie natürlich auch das ein oder andere Highlight Apuliens aus dem Norden auf die nächste Reise verschieben und bei der Schlösserrundreise die Städte Santa Maria di Leuca besuchen, Specchia bewundern, die tollen Sandstrände des Salento erkundigen oder in den schönen Buchten des Salento schwimmen, aber genauso auch die Städte Manduria, Oria, Santa Cesarea Terme, Maglie, Castro und Nardò besuchen und sogar Klippenspringen im Ciolo Fjord.

Wir wünschen Ihnen wunderschöne Aufenthalte in den Burgen und Schlössern Apuliens.