Nicht nur Italiener campen gerne und sind in Italien und Europa gerne mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen unterwegs. Um Apulien und den Süden Italiens zu entdecken ist campen eine gute Idee. Es gibt schlichte Stellplätze und ganz gut ausgestattete Campingplätze. Gerade in der Schluchtenstadt Matera und Umgebung sind einige beliebte Campingplätze in der Hochebene, da die Aussicht an exponierteren Stellen atemberaubend ist:

CAMPING OLYMPUS METAPONTO: Das CAMPING OLYMPUS METAPONTO begrüßt Sie in Metaponto mit kostenfreiem WLAN und Unterkünften mit einer Küche. Alle Unterkünfte sind klimatisiert und verfügen über einen Sitz- und/oder Essbereich. Der Campingplatz bietet einen Grill... [mehr lesen]

8.5

Villaggio Camping Bosco Selva: Das Villaggio Camping Bosco Selva liegt 1,4 km von der Trullo-Kirche St. Antonius entfernt und bietet kostenfreies WLAN. Jede Unterkunft verfügt über ein eigenes Bad und ein Bidet, eine Klimaanlage, einen TV und einen Kühlschrank... [mehr lesen]

trulli di piano mangieri: Das trulli di piano mangieri in Corato bietet kostenfreies WLAN, Grillmöglichkeiten, einen Garten und eine Terrasse. Trani liegt 15 km vom Campingplatz entfernt und Barletta erreichen Sie nach 24 km. Vom Flughafen Bari trennen Sie 44 km... [mehr lesen]

Sosta Camper La Specchia: Das Sosta Camper La Specchia in San Pietro in Bevagna bietet kostenfreies WLAN und Unterkünfte mit einer Küche. Alle Unterkünfte verfügen über eine Terrasse mit Meerblick. Der Campingplatz bietet einen Grill... [mehr lesen]

Die Murgia und Alta Murgia, die sich zwischen Apulien und Basilikata erstreckt ist im Sommer meist recht ödes Karstland. Vertrocknete Pflanzen, die sich am Felsen festklammern. Doch die saubere Luft, phänomenale Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge sind beeindruckend. Für Mountainbiker gibt es spannende Steigungen und Downhill-Strecken zu den Schluchten. Die Hochebenen bieten gemütlichen Radfahrern auch genug angenehme Strecken für schöne Ausfahrten. Neben Matera, kann man auf der apulischen Seite auch einige Städte besuchen wie Altamura oder Gravina in Puglia und einige kleinere Dörfer dazwischen, die meist auf Hügeln oder Unebenen sich entfaltet haben oder so besonders schöne Stadtpanoramen bieten. Aber auch hier ist der nächste Strand nicht allzuweit.