Der Feigenkaktus, auch Ohrenkaktus oder botanisch Opuntia genannt, gehört zu Apulien dazu. Wo in Mitteleuropa Büsche oder Blumen am Straßenrand, da wächst in Apulien dieser wunderschönen Kaktus. Er ist nicht nur schön anzuschauen, sondern auch sehr praktisch. Da ist einerseits die kulinarische Verwendung: die Früchte, die Kaktusfeigen kann man essen – wie man sich schmerzfrei ernten, kann man hier lesen: Kaktusfeigen ernten und zubereiten. Auch die Triebabschnitte, also die einzelnen Glieder, die wie fleischige Blätter aussehen, kann man essen, in Mexiko als Nopales. Die Kerne der Kaktusfeige sind zudem gesund, das aus ihnen gepresste Öl wird in der Kosmetik verwendet. Landschaftlich hat ein Feigenkaktus den Effekt in den trockensten Gegenden zu wachsen und hier Windschutz für empfindlichere Kulturen zu sein und gleichzeitig auch Geröllhänge zu befestigen.

Wir lieben Feigenkakteen, sie sind hübsch, sehr praktisch und was wir noch erwähnen müssen: resilient. So kann aus einem Triebabschnitt oder einem Teil davon ein ganzer Kaktus wachsen, praktisch bei den leider nicht so seltenen Bränden. Während der holzige untere Teil des Kaktuses verbrennt, kann der Wasserspeicherweltmeister, die obersten jüngsten Triebabschnitte heil durch ein Feuer bringen und diese können wieder weiterwachsen.

Weil wir diese Ohrenkakteen so ins Herz geschlossen haben, haben wir auch schon eine Nähanleitung für Kaktuskissen zur Verfügung gestellt, Schnittmuster kostenlos als pdf. Frei von Stacheln und schnell zu nähen.

Bei dieser Anleitung geht es um eine Vorlage für einen Kaktus im Kreuzstich-Muster.

Kreuzstich Kaktusvorlage

So vielfältig wie ein Feigenkaktus ist, so vielfältig ist auch diese kostenlose Stickvorlage. Diese Vorlage eignet sich als Kreuzstichvorlage und gleichzeitig auch als Steckvorlage für Bügelperlen und als Vorlage zum Häkeln, für c2c-Decken aber auch für Granny-Squares. Mehr über die weiteren Einsatzmöglichkeiten schreiben wir unten, jetzt geht es mal ums Sticken.

Download: Kostenlose Stickvorlage Kaktus (pdf)

gratis Vorlage Kaktus sticken

Unserer Stickvorlage hat vier verschiedenen Kakteen, um sie besser voneinander unterscheidbar zu machen, haben sie unterschiedliche Farben und auch Muster, damit man sie auch schwarz-weiß ausgedruckt genauso verwenden kann.

Der große Feigenkaktus ist 29 Kästchen hoch und 35 breit
Der Kaktus eisblau: 14 hoch, 18 breit
Kaktus beigebraun: 14 hoch, 15 breit
Kaktus olive: 13 hoch, 10 breit

Sticken kann man auf dafür passenden Stoffen wie Aida oder auch auf Jute.

Genauso kann man auf jedem anderen Stoffstück sticken.

Auf Gehäkeltem: besonders einfach stickt man Kreuzstich auf festen Maschen. Wie bei dem kleinen blauen Täschchen. Aber auch auf jedem anderen Häkelstück oder Strickstück lässt sich gut sticken.

Broschen mit gesticktem Kaktus

Material: Häkelgarn Baumwolle, für Nadelstärke, 3-3,5 125m, 50g

Für die Broschen wurde mit Stäbchen ein Kreis in gewünschter Größe gehäkelt. Wie man einen Kreis häkelt, haben wir in der Anleitung: Marmeladendeckel häkeln erklärt. Um enge Maschen zu haben, haben wir eine kleiner Nadelgröße genommen – beim beigen Kreis 3,5.

Um das Muster gut zu übertragen haben wir es ausgedruckt, eng ausgesschnitten und direkt auf dem Papier losgestickt. Nach dem Sticken kann man das Papier sehr, sehr vorsichtig entfernen.

Die Maße der einzelnen Kakteen, wenn man sie direkt aus der Vorlage stickt:
Der große Feigenkaktus ist 12,2cm hoch und 14,8cm breit
Der Kaktus eisblau: 5,9cm hoch, 7.6cm breit
Kaktus beigebraun: 5,9cm hoch, 6,3cm breit
Kaktus olive: 5,5cm hoch, 4,2cm breit

Wenn man zum Sticken gerne eine stumpfe Nadel verwendet, dann sollte man Löcher in der Vorlage stechen. Wir haben die Vorlage mit Klammern am gehäkelten Kreis festgemacht und losgestickt.

Borte Picot:

feste Masche,
3 Luftmaschen,
in die 1. eine Km, 1 lm,
wieder starten mit feste Masche

Borte Rüschen aka Rundbögen:

Kettmasche, 5 Stäbchen in die übernächste Masche und wieder Kettmasche in die übernächste.

Borte luftige Rüschen aka luftige Rundbögen:

1 fm, 3 lm, in die übernächste Masche wieder eine feste Masche

Bügelperlen Vorlage Kaktus

Wer einen Kaktusanhänger aus Bügelperlen machen will kann sich eines der vier Kaktusmotive auswählen, stecken, bügeln.

Ob als Streudeko für den Tisch oder als Anhänger für Geschenke oder für einen etwas bunteren Christbaum als Christbaumschmuck.

Häkelvorlage für c2c-Häkeln und Granny-Squares

c2c bedeutet corner to croner und ist eine Häkeltechnik in der man Quadrat für Quadrat häkelt von einer Ecke zur anderen. Jedes Kreuzstichmuster eignet sich dafür, so auch die vier Vorlagen, ob einzeln oder mehrere auf einmal.

Den „Kaktus Cactula eisblau“ haben wir auf hellorangen Hintergrund gehäkelt und dabei für die Stacheln nicht ein ganzes Quadrat andersfärbig gehäkelt, sondern nur ein Stäbchen davon und die Fäden dann vorne verknotet. Mit Häkelnadel 3,5 und passenden Häkelgarn ist das eine Größe für ein kleines Dekokissen.

Der große Feigenkaktus ist 29 Kästchen hoch und 35 breit, mit Rand von zwei Kästchen: 33×39
Der Kaktus eisblau: 14 hoch, 18 breit, mit Rand: 18×22
Kaktus beigebraun: 14 hoch, 15 breit, mit Rand: 18×19
Kaktus olive: 13 hoch, 10 breit, mit Rand: 17×14

Viel Spaß beim Sticken und basteln. Oder auch Punkte kleben, Mosaik legen oder ganz was anderes – lasst Eurer Fantasie freien Lauf, wir freuen uns viele Cactulias zu sehen.

Für Kaktusfans, hier alle unsere Artikel zur Kaktusfeige und zum Feigenkaktus:
über die Kaktusfeige, wie man sie erntet und isst
Nähanleitung Kaktuskissen