Gravina in Puglia liegt auf 385m Seehöhe mitten in der Murgia. Die Murgia, das ist eine Hochebene auf Kalkfels, darin der Nationalpark Alta Murgia, einer von 24 Nationalparks von Italien mit Städten wie Altamura, Bitonto und Gravina in Puglia und grenzt direkt an die Provinz Basilikata und Matera an.

Gravina so heißen die Schluchten hier.

Gravina in Puglia gehört zur Provinz Metropolitanstadt Bari und hat gut 40.000 Einwohner. Es gibt einen kompakten schönen Altstadtteil-Kern.

Warum sich ein Besuch in Gravina in Puglia während des Apulienurlaubs lohnt:

weil es neben einer schmucken Altstadt mit verwinkelten Straßen und Altstadthäusern mit Gefälle hin zur Schlucht, eine große Kathedrale mit großzügigen Plätzen, ein Aquädukt und – wir haben die Schlucht bereits erwähnt – einige interessante Felsenkirchen gibt.

Sie erhalten hier eine herrliche Mischung, in verkleinerter Form, aus Elementen, die Apulien ausmachen: Grotten, die von ersten Besiedlungen zeugen, Wasserleitungen, die die regionale Entwicklung erst ermöglichten, sakrale Prächtigkeiten, die Gravina in Puglia zu einem beliebten Hochzeitsort machen, momentan noch vorwiegend regional. Warum momentan, weil Gravina in Puglia in den letzten Jahren mehrmals Filmschauplatz war, einmal bei „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ von 2009 und der in 2020 veröffentliche James Bond „No Time to Die“ wurde teils hier gedreht. Darüber gibt es weiter unten noch mehr zu lesen. Noch ist Gravina in Puglia ein Geheimtipp, für Hochzeiten in Italien, für Flitterwochen und Stadtbesuche.

Gravina di Puglia liegt an der Via Appia, die Brindisi und Rom verbindet und es gibt Spuren von Friedrich II zu entdecken.

Die Sehenswürdigkeiten der Altstadt von Gravin in Puglia

Die Basilica Cattedrale Santa Maria Assunta auch Concattedrale, die Hauptkirche und Dom von Gravina – il Duomi di Gravina.

Die Kirche wurde im 11. Jahrhundert erbaut, im 15. Jahrhundert wurde die Kirche durch ein großes Feuer, und einige Jahre später ein Erdbeben zerstört. Es blieben einige byzantinische Kapitelle und Fresken, die in die neue Kirche integriert wurden – der Stil ist spätromanisch, Renaissance mit Barock-Elementen. Was sich recht eklektisch anhört, bildet im Inneren ein helles großzügiges 3-teiliges Kirchenschiff und im Äußeren neben einer sehr klassischen Fensterrose über dem Portal, verspielte Elemente an der Seite. In der Kirche ist eine Reliquie von Thomas Becket, Erzbischof von Canterbury von 1162 bis 1170.

Vom Dom aus hat man einen wunderbaren Ausblick auf Aquädukt und Schlucht und damit auch auf einige Höhlenkirchen von außen.

Das Aquädukt wird als Aquädukt-Brücke bezeichnet, Ponte acquedotto und Ponte viadotto, aber oft auch nur römische Brücke. Die Brücke ist 37m hoch, 90m lang und 5,5m breit. Pittoresk überquert sie die Schlucht, führt über den Fluss. Sie ist nicht nur häufiges Fotomotiv sondern ermöglicht ihrerseits einen wunderschönen Blick auf die Altstadt.

Der ursprünglich Zweck war wohl eine Verbindung zur Kirche Madonna della Stella, auch eine Felsenkirche. Die Brücke gibt es höchstwahrscheinlich bereits seit 1696, wurde aber wohl beim Erdbeben von 1722 zerstört. Aufzeichnungen belegen, dass die Familie Orsini Mitte des 18. Jahrhunderts den Bau der Brücke als Aquädukt beauftragte. Eine Flut von 1855 hat die ursprünglichen Bögen stark beschädigt, danach wurden sie restauriert und erneut verstärkt. Aus der Adelsfamilie Orsini ging 1724 Papst Benedikt XIII., Pietro Francesco Orsini, hervor.

Die nennenswerten Felsenkirchen, die Chiese rupestri, sind San Michele delle Grotte, Chiesa rupestre di San Basilio und Chiesa rupestre di Sant’Andrea, die sich alle drei im Altstadtgebiet befinden.

San Michele delle Grotte wurde zwischen dem VIII. und X. Jahrhundert aus dem Tuffstein gehauen. Die Kirche ist fünfschiffig mit drei Altären. Eintrittskarten und Führung erhält man über die Touristeninfo IAT an der Piazza Benedetto XIII, 17, nicht zu übersehen auf dem Weg zum Dom.

Ein wenig außerhalb von Gravina in Puglia, findet sich die Ruine einer Burg vom Stauferkönig Friedrich II. Das castello svevo, das schwäbische Schloss, liegt auf einem Hügel – Luftlinie 950m nördlich vom Bahnhof, ist es ein Spazierweg von knapp 2km. Es diente dem Staufer als Jagdschloss.

Mehr erfahren über Burgen, Schlösser und Schauplätze und vom Wirken Friedrichs II. in Apulien: Apulien-Rundreise Friedrich II

Während des Stadtspaziergangs kann man jede Menge weitere Kirchen entdecken, Treppen steigen, Palazzi sehen, Ausblicke genießen, auf Plätzen einen caffè trinken, aber auch im modernen Teil der Stadt flanieren, wie der villa communale, dem Stadtpark mit Baumbestand, südlich vom Zentrum mit einem kleinen aber schönen Uhrturm, Torre dell’Orologio.

Dort wo früher die Stadtmauern waren und der neue Hauptplatz entstand wurde 1892 auch der Uhrturm fertiggestellt und rechtzeitig um zum Heiligabend erstmals die Uhr richtig anzuzeigen.

Feste, Feierlichkeiten und Veransaltungen in Gravina in Puglia

Die Fiera di San Giorgio, Messe und Jahrmarkt wurde im April 2019 das 725. Mal durchgeführt. Sie ist damit die älteste Messe Italiens. Sie findet von 20. bis 25. April auf einem eigenen Messegelände statt in der Via Spinazzola. Es werden handwerkliche Produkte ausgestellt, zudem Wein und Lebensmittel. Es gibt jedes Jahr auch eine mittelalterliche historische Nachstellung, die an die allererste Messe von 1294 erinnert.

Filmschauplatz Gravina in Puglia

Einige sind zumindest filmisch schon durch Gravina in Puglia geschlendert, die Verfilmung des Romans von Jan Weiler „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ wurde teils hier gedreht. Der fiktive Ort Campobello ist eigentlich in Molise und der Hauptstadt von Molise Campobasso nachempfunden. Für den Film wird Gravina in Puglia zu Campobello. Die Rolle des italienischen Schwiegervaters Antonio wird von Lino Banfi gespielt. Lino Banfi ist in Italien ein sehr bekannter Schauspieler, vor allem als Komiker, bekannt für seinen apulischen Akzent. Geboren in Andria und aufgewachsen in Canosa di Puglia, jeweils ca. 50km von Gravina in Puglia entfernt.

Maria, ihm schmeckt's nicht! Geschichten von meiner italienischen Sippe... [mehr lesen]

Maria, ihm schmeckt's nicht!... [mehr lesen]

Antonio, ihm schmeckt's nicht!... [mehr lesen]

Im Frühjahr 2020 kommt Bond 25 in die Kinos. Und tatsächlich ist Gravina in Puglia Drehort vom jüngsten James Bond-Film „No Time to Die“, für den auch in Matera gefilmt wurde. Weiter Handlungsorte neben Italien: Jamaika, Norwegen und London.

Der Bond im 25. James-Bond-Film wird von Daniel Craig gespielt, Christoph Waltz spielt Ernst Stavro Blofeld.

Köstlichkeiten aus Gravina in Puglia

Ein typischer Käse für Gravina in Puglia ist der Pallone, ein runder Käse mit harter Schale, der meist jung genossen wird. Er ist in der Produktion dem Caciocavallo ähnlich.

Es gibt auch einen DOC Wein namens „Gravina“. Gravina gibt es als Rotwein, Weißwein und Rosé, auch als Schaumwein.

9.8

7 Camere: Das 7 Camere in Gravina in Puglia bietet eine Terrasse. Neben einer Gemeinschaftslounge bietet das 3-Sterne-Hotel klimatisierte Zimmer mit kostenfreiem WLAN und eigenem Bad. Das Hotel verfügt über Familienzimmer... [mehr lesen]

9.3

IL Borgo B&B: In Gravina in Puglia, 47 km von Gioia del Colle entfernt, bietet das IL Borgo B&B ein Restaurant und kostenfreies WLAN. Die Unterkunft verfügt über eine Sauna... [mehr lesen]

10

San Michele delle grotte B&B: Das San Michele delle grotte B&B begrüßt Sie in Gravina in Puglia, nur 100 m von der Kathedrale der Heiligen Maria entfernt. Freuen Sie sich auf eine Terrasse und kostenfreies WLAN. Jede der 2 Unterkünfte im B&B ist klimatisiert... [mehr lesen]

Parken in Gravina in Puglia

Direkt in die Innenstadt kann man nur zu gewissen Zeiten einfahren, mitunter hat man Glück und ein Hotel oder Pension genau im Zentrum, einige von diesen haben in den Tavernen Parkplätze, wahrlich spektakuläres Parken.

Alle anderen können sich an den Stadtpark, villa communale halten, zwischen Corso Vittorio Emanuele und Viale Orsini. Rundherum kann man parken, sowie an vielen der Straßen in südlicher Richtung.

Spielplätze in Gravina in Puglia

Im Nordwesten hinter der Aquädukt-Brücke ist der große Parco Robinson. Ein Park mit vielen Wegen, einigen Bänken, viel Baumbestand und daher natürlichem Schatten zwischen Via Maurizio Lettieri und Via Ludovico Maiorana. Hier befindet sich nicht nur ein guter Platz um zu Jausnen sondern auch ein schöner Spielplatz.